Brand Experience ModelEin Arbeitsmodell für Markenexperten
und Innovationsmanager

Die Grenzen der eigenen Branche durchbrechen und Marken innovativ weiterentwickeln.

Das Brand Experience Model ist ein interdisziplinäres Werkzeug mit dessen Hilfe Marken neue Alleinstellungsmerkmale bilden, die Kundenbeziehung intensivieren und neue ertragreiche Märkte identifizieren.

Es führt Unternehmen dazu, innovationsgetrieben und kundenfokussiert zu agieren, sich selbst herauszufordern und Branchen zu entdecken, die bisher für die Marke ungenutztes Potenzial verbargen.

Slideshare Brand Experience Model

Ein sehr durchdachtes und gut strukturiertes Arbeitsmodell, das der aktuellen Diskussion von zeitgemäßer Mensch-Marke-Kommunikation mehr als gerecht wird.Franziska Weißbach, Director Strategy, SYZYGY

Das Brand Experience Model eröffnet​ sinnvolle Wege die Unternehmen, Kunde und Marke zusammenführen um erfolgreiche Produkte zu entwickeln. Es ist ein wertvolles Werkzeug für Berater und Unternehmer die Marken kundenfokussiert weiterentwickeln wollen.Niels Anhalt, Unit-Direktor, nexum AG

Das Modell ergänzt die Werkzeuge der Markenstrategie in dem Sinne, dass schon in einer frühen Phase die Übertragbarkeit von Marken bewertet werden kann. Dies sollte zu schnelleren Entscheidungen führen und kann helfen, Kosten zu vermeiden.Dieter Stasch, Seniorpartner, NewPlacement AG -Region Mitte

Anwendung

In einem Team aus UX, Management und Marketing Kompetenzen wird direkt am Modell gearbeitet. Wir empfehlen, das Canvas in mindestens DIN A1-Format auszudrucken oder abzuzeichnen und die Erlebnisbausteine mit Post-its zu füllen, sodass immer wieder Änderungen vorgenommen werden können.

Start ist an der linken Seite des Canvas. Schritt für Schritt werden die Bausteine unter Zuhilfenahme möglicher Methoden und Anmerkungen gefüllt, um zum optimalen Ergebnis – dem definierten Markenerlebnis außerhalb der eigenen Branche – zu gelangen.

  • Zielgruppe und ZielgruppenbedürfnisseWelche Zielgruppe möchte ich mit meinem Produkt/Service ansprechen?

  • Markenwerte und MarkenwahrnehmungWie soll und wie wird die Marke wahrgenommen? Was soll das Erlebnis der Marke auszeichnen?

  • Lösungsideen und LösungsbewertungWie kann ich das Bedürfnis meiner Zielgruppe befriedigen? Welche Alleinstellungsmerkmale kann ich durch das Markenerlebnis schaffen?

  • Lösungsprototyp und markenkonforme USPsWelche Features sind relevant und repräsentieren meine Markenerlebniswerte? Gibt es Features, die eine Brücke zur Kernbranche schlagen?

  • Messwerte zur Validierung der LösungWann ist die Positionierung des Markenerlebnisses erfolgreich?

Fallstudie

Im Folgenden haben wir die Marke BMW als Beispiel genutzt wie mit dem Brand Experience Model das BMW Markenerlebnis in eine neue Branche getragen werden kann.

Slideshare Brand Experience Model

Die traditionsreiche, deutsche Marke BMW die tief in den Wurzeln der Mobilitätsbranche verankert und allseits bekannt ist sehen wir als gutes Beispiel, um die Grenzen der Marke zu durchbrechen.

Über das Verständnis von Marke und Kunde –in diesem Fall dem derzeitigen BMW 1er-Käufer– haben wir Ideen geschaffen, die die Kundenbedürfnisse bestmöglich erfüllen und das Markenerlebnis transportieren.

Wir schaffen neue Kundenkontaktpunkte mit der Marke in bisher unerreichten Branchen, die für den Kunden relevant sind. Somit tragen wir die Marke BMW vom Anbieter für Mobilität hin zum Erlebnisanbieter für das gesamte Leben der Zielgruppe – zur Freude am Leben.

Vernetzen

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Kritik und Feedback zum Modell. Gerne möchten wir auch von Ihren Ergebnissen mit dem Brand Experience Model erfahren. Schreiben Sie uns an: hallo@brandexperiencemodel.de

Alexander Vonnemann

Alexander Vonnemann

Marisa wollner

Marisa Wollner